Saisongemüse/Obst: Juli – August

Saison: Juli - August

Apfel (Heimisches Obst)
Apfel Hauptsächlich zum rohen Genuss, aber der Apfel wird auch gern bei der Zubereitung von Salaten, Desserts, Kuchen, Rohkost oder als Backapfel benutzt. Heimische Äpfel wurden im Herbst geerntet und werden nun bis zum Verkauf gelagert.
Aprikosen (Europäisches Importobst)
Aprikosen Aprikosen werden auch Marillen genannt, sie schmecken leicht säuerlich mit einem feinem Aroma. Sind sind orangegelb und vielseitig einsetzbar. Immer reife Früchte kaufen, nach der Ernte entwickeln sie kein Aroma mehr. Sie benötigen viel Sonne und Wärme, haben sie davon genügend bekommen, sind die Früchte saftig und wohlschmeckend. Aprikosen eignen sich gut zum Frischverzehr, aber auch als Kompott, Konfitüre oder Kuchenbelag.
Artischocken (Europäisches Importgemüse)
Artischocken sind ein Blütengemüse. Sie können im Ganzen gekocht werden und beim Essen werden dann die einzelnen Blätter herausgezogen, das untere, fleischige Blattende in warme oder kalte Soßen gedippt und ausgesogen. Die Artischöckenböden kann man auch füllen und überbacken oder als Salat zubereiten.
Austernpilz (Heimisches Gemüse)
Die Pilze schmecken gebacken, gegrillt, gebraten und geschmort als Salatbeilage, zu Geflügel und zu hellen Fleisch gut.
Aubergine (Europäisches Importgemüse)
Aubergine Auberginen entwickeln ihren Geschmack erst beim Garen, wie z.B. beim Grillen, Dünsten, Braten oder Überbacken. Roh sind sie Magen- und Darmreizend. Viele mediterrane Gerichte werden mitr Auberginen zubereitet, z.B. der giriechische Auflauf „Moussaka“.
Birnen (Heimisches Obst)
Birnen Es gibt eine Vielzahl an Birnen, saftige, zarte, mit edlen Aromen, würzige, weiße, gelbliche, hellgelbe, braunrote, körnige, schmelzende,…Die süß-saftigen eignen sich am Besten zum Rohverzehr. Birnen haben einen höheren Zuckerwert als Äpfel und sind nicht so lange lagerfähig.
Blumenkohl (Heimisches Gemüse)
Kann roh, gekocht, gedünstet, überbacken oder in Suppen verarbeitet werden.
Bohnen (Heimisches Gemüse)
Grüne Bohnen Die grüne Bohne, auch Gartenbohne genannt wird gerne als Beilage zu Lammgerichten gereicht. Sie schmecken auch als Salat oder als Eintopf sehr lecker. Zu Bohnen passen gut Gewürzkräuter, wie z.B. Rosmarin, Thyminan und Bohnenkraut. Bohnen dürfen nicht roh verzehrt werden, sie müssen immer vorher blanchiert werden.
Broccoli Heimisches Gemüse)
Broccoli Die Qualität ist an der frischgrünen Farbe zu erkennen. Gelbgrüner ist falsch gelagert worden. Broccoli benötigt weniger Garzeit als Blumenkohl. Er kann roh, gekocht, gedünstet, überbacken oder in Supper verwendet werden.
Brombeere (Heimisches Obst)
Die ausgereiften dunkelblauen Früchte sind herrlich süß und schmecken mit Sahne, auf Kuchen und zu Eis hervorragend. Brombeeren wachsen auch wild an Waldböschungen und können dort gepflückt werden. Diese sollten aber gekocht zubereitet werden, damit eventuelle Krankheitserreger abgetötet werden.
Champignons (Heimisches Gemüse)
Champignon Sie schmecken roh, gebraten oder überbacken sehr lecker. Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass die Hüte fest und ohne Verfärbungen sind. Der frische Zuchtchampignon hat hellrosa Lamellen. Es gibt weiße und braune Champignons, sowie kleine und große.
Dicke Bohnen (Heimisches Gemüse)
Die Dicke Bohnen werden auch Saubohnen genannt. Ein typisch rheinisches Gericht ist „Dicke Bohnen mit Speck“.
Eissalat (Heimisches Gemüse)
Eissalat wird auch Eisbergsalat genannt. Der frische Geschmack des Salates passt zu vielen verschiedenen Dressings.
Erdbeeren (Heimisches Obst)
Erdbeeren Erdbeeren werden in fast allen Ländern der Erde angebaut. Jetzt sind die heimischen Erdbeeren reif und schmecken frisch gepflückt am besten. In Obstsalaten, Eiscreme, Vanillepudding und zu Marmelade verarbeitet schmecken sie sehr lecker.
Erbsen (Heimisches Gemüse)
Frische Erbsen werden kurz blanchiert und mit etwas Butter serviert. Zu Erbsen passen folgende Krauter: Petersilie, Kerbel, Pfefferminze.
Fenchel (Heimisches Gemüse)
Fenchel Er kann roh als Salat, geschmort mit verschiedenen Kräutern und Tomaten oder überbacken zubereitet werden. Fenchel hat einen würzigen Anisgeschmack.
Gurke (Heimisches Gemüse)
Gurke Die Salatgurke ist vielseitig verwendbar, als Salat, Gemüse oder zum geeisten Süppchen verarbeitet schmeckt sie erfrischend.
Heidelbeeren (Heimisches Obst)
Heidelbeeren Heidelbeeren wachsen an 60-100cm hohen Büschen. Es gibt die Wildheidelbeeren, die vorwiegend in den Wäldern rund ums Mittelgebirge wachsen und es gibt die Gartenheidelbeeren. Sie sind größer und ihr Fleisch ist fester. Beide Sorten schmecken aromatisch.
Himbeeren (Heimisches Obst)
Himbeeren können von Mai bis August geerntet werden. Sie sollten nach dem Pflücken direkt gegessen werden. Himbeeren schmecken als Kaltschale zubereitet sehr erfrischend. Marmeladen, Gelees, Fruchtsaucen kann man aus den Früchten herstellen.
I
Johannisbeeren (Heimisches Obst)
Johannisbeeren Es gibt rote, weiße und schwarze Johannisbeeren. Die weißen sind die süssesten. Die schwarzen eignen sich sehr gut zum Einmachen. Frisch vom Strauch gegessen schmecken alle am Besten. In der Küche finden sie oft Verwendung zu Gelee, Tortenauflage, Eis, Sorbet, Grütze und für die Cumberlandsauce.
Kartoffeln (Heimisches Gemüse)
Kartoffeln Jetzt erhält man die sogenannten Neuen Kartoffel oder auch Frühkartoffeln, sie können gut mit der Schale verzehrt werden. Die schale ist sehr dünn. Es gibt über 100 verschiedene Kartoffelsorten. Je nach Zubereitungsart wählt man zwischen festkochende, vorwiegend festkochende und mehligkochende Kartoffeln aus. Es gibt viele Zubereitungsarten, sie werden zu Salat, Püree, Reibekuchen, Gratin, Cremesuppen oder Eintopf verarbeitet.
Kirschen (Heimisches Obst)
Zuerst kommen die Süßkirschen auf den Markt, sie können von gelbrot bis schwarzrot sein. Die bissfesten Knorpelkirschen sind besonders beliebt. Kirschen lassen sich zu Marmelade, Gelee, Kaltschalen, Kompott und Saft verarbeiten. Dafür eignen sich am Besten die Sauerkirschen. Kirschen werden auch gerne bei der Kuchen und Tortenherstellung verwendet.
Knoblauch (Importgemüse)
Knoblauch Mit Knoblauch lassen sich vielfältige Gerichte würzen. Je frischer der Knoblauch ist, umso milder ist er. Knoblauch wirkt antibakteriell.
Knollensellerie (Heimisches Gemüse)
Waldorfsalat ist die klassische Zubereitungsart des Knollenselleries. Ein Selleriepüree oder eine Selleriecremesuppe sind ebenfalls sehr leckere Gerichte. Außerdem wird er als Suppengemüse und Röstgemüse bei Schmorgerichten verwendet. Die dicke knorrige Schale der Knollensellerie muss abgeschält werden.
Kohlrabi (Heimisches Gemüse)
Kohlrabi Er eignet sich gut für einen Rohkostsalat, aber auch als Gemüsebeilage (nur kurz blanchiert) oder gratiniert. Zu Kohlrabi passt sehr gut Petersilie.
Kopfsalat (Heimisches Gemüse)
 Salat Kopfsalat oder auch grüner Salat genannt, hat keinen ausgeprägten Eigengeschmack. Er schmeckt frisch mit einem Joghurtdressing oder einer Vinaigrette. Mit Kräutern verfeinert bekommt er eine besondere Note.
Kürbis (Heimisches Gemüse)
Kürbis Oft zu Suppe oder Eintopf verarbeitet, er schmeckt auch als Gemüsebeilage (gegrillt) oder als Kompott lecker. Kürbisse werden in verschiedenen Formen, Farben und Größen angeboten, z.B. Gartenkürbis, Spaghettikürbis, Birnenkürbis, Hokaidokürbis. Beim Kauf von Winterkürbissen sollte darauf geachtet werden, dass die Schale hart und fest ist.
Lauch (Heimisches Gemüse)
Lauch findet in vielen Eintöpfen und Suppen Verwendung. Er kann in Streifen geschnitten als Beilage zu Fisch- und Geflügelgerichten verarbeitet werden. Mit Schinken und Käse überbacken schmeckt er auch als Hauptgericht. Aus Lauch läßt sich auch ein schmackhafter Salat herstellen.
Lauchzwiebeln (Heimisches Gemüse)
Lauchzwiebeln Die Lauchzwiebel schmeckt mild, würzig und wird mit den grünen Blättern gegessen. Lecker schmecken sie auch gegrillt. Sie passen hervorragend zu Fischgerichten.
Limonen (Südfrüchte)
Limonen sind dünnschalige, kleine, grüne Zitronen mit einem sehr säurereichen Geschmack. Sie werden gerne in der Küche zum Würzen von Fisch- und Geflügelsaucen verwendet. Ein Limonenrisotto zu gegrilltem Fisch oder Krustentieren schmeckt sehr erfrischend.
Lollo Rosso (Heimisches Gemüse)
Lollo Rosso Der krause Salat ist ein schöner, leckerer Salat für bunte Salatteller.
Mais (Heimisches Gemüse)
Mais Der Zuckermais schmeckt gekocht, gegrillt und in Butter gedünstet. Die Qualität zeichnet sich durch seinen Zucker und Feuchtigkeitsgehalt aus. Je älter die Kolben sind, umso mehr Zucker wird in Stärke umgewandelt. Nach 6 Tagen schmeckt er nicht mehr süß.
Mangold (Heimisches Gemüse)
Er kann ähnlich wie Spinat zubereitet werden. Den etwas erdigen Geschmack kann man durch Milch- oder Sahnezugabe mindern. Die Stiele benötigen eine längere Garzeit, wie die Blätter, deswegen gart man sie getrennt.
Mirabellen (Heimisches Obst)
Mirabellen sind orangegelb, klein, rund und süß. Sie schmecken frisch und zu Kompott verarbeitet.
Möhren (Heimisches Gemüse)
Möhren Jetzt sind die Bundmöhren auf dem Markt, sie sind zarter und süßer als die Wintermöhren. Möhren sind außerordentlich vielseitig zu verwenden. Als Salat, Gemüse, Suppe oder als Saft. Roh oder gekocht sollten sie immer mit etwas Butter oder Öl zubereitet werden.
Nektarine (Europäisches Importobst)
Nektarinen Nektarinen habe eine glatte Haut und festes Fruchtfleisch. Es gibt süße und leicht säuerliche Sorten. Nektarinen werden hauptsächlich frisch verzehrt. In der Küche werden sie gerne glasiert zu kurzgebratenen Fleisch und als Dessertbeigabe gereicht.
O
Paprika (Heimisches Gemüse)
Paprika Reife Paprika schmecken leicht süßlich und aromatisch. Sie eignen sich roh für Salate und gegart als Gemüsebeilage. Beliebt sind auch gefüllte Paprikaschoten. Es gibt verschiedene Sorten und Farben, gelbe, grüne, orange, rote, violette.
Pflaumen/Zwetsche (Heimisches Obst)
Pflaumen Pflaumen sind rundlich und haben eine Fruchtnaht, erfrischend und süß. Zwetschen sind länglich mit spitzen Enden und festen Fruchtfleisch. Pflaumen eignen sich gut zum Rohverzehr. Die Zwetschen sind ideal für Blechkuchen und für Kompott.
Pfirsich (Heimisches Obst)
Pfirsiche sind grünlich-gelb oder kräftig gelb bis rot. Sie sind saftig, süß und sehr aromatisch. Sie werden gerne roh verzehrt oder in der Küche verarbeitet. Beliebt sind Pfirsiche in Obstsalaten, Konfitüren, Fruchteis, Kaltschalen und für den Eisbecher „Melba“
Preiselbeeren (Heimisches Obst)
Preiselbeeren werden gekocht zu Fleisch- und Wildgerichten gereicht. Sie sind leichtendrot. Sie haben einen hohen Säuregehalt und einen herben-säuerlichen Geschmack, daher werden sie kaum roh verzehrt.
Q
Radicchio (Heimisches Gemüse)
Radicchio Der Radicchio ist mit dem Chicoreé verwandt und schmeckt leicht bitter. Er ist rotviolett und kann roh wie auch geschmort gegessen werden.
Radieschen (Heimisches Gemüse)
Radieschen Radieschen sollten ganz frisch verzehrt werden, geschnitten oder geraspelt als Salat oder in Salaten. Leicht gesalzen verlieren sie etwas ihre Schärfe.
Rettich (Heimisches Gemüse)
Es gibt eine Vielzahl an Sorten. Beim Kaufen sie lieber nicht zu große, da sie oft holzig sind. Wenn man sie eine halbe Stunde vor dem Verzehr salzt werden sie zarter. Er schmeckt als Salat zubereitet oder zu Spiralen aufgeschnitten.
Rhabarber (Heimisches Gemüse)
Rhabarber Ist sehr sauer, deshalb wird er gerne zu einem Kompott mit viel Zucker verarbeitet. Der Rhabarberkuchen mit Baiser ist auch immer sehr beliebt. Es gibt verschiedene Sorten, mit grünem, rotem Stielen. Der grünstielige ist der sauerste, der rotstielige mit rotem Fleisch ist der mildeste mit leichtem Himbeeraroma.
Rucola Heimisches Gemüse)
Rucola-Salat Rucola wird auch Rauke genannt. Die Verwendung ist vielseitig, als Salat, Gemüse oder zu Nudeln und Risotto. Aus Rucola läst sich auch eine schmackhafte Pesto zubereiten.
Rotkohl (Heimisches Gemüse)
Rotkohl Rotkohl kann mit Äpfeln geschmort werden. Er schmeckt aber auch als Salat zubereitet mit Nüssen oder Nussöl sehr lecker.
Spargel (Heimisches Gemüse)
Spargel Es gibt weißen und grünen Spargel. Beim Kauf immer auf die Frische achten. Diese erkennt man an festgeschlossene Spitzen und nicht ausgetrockneten Spargelenden. Spargel wird häufig mit der Sauce Hollandaise und neuen Kartoffeln gegessen. Es gibt aber eine Vielzahl an Spargelrezepten, z.B. Salat mit Orangenfilets oder mit Tomaten und Parmesan.
Stachelbeere (Heimisches Obst)
Die Früchte können grün, goldgelb oder rot sein. Sie sind behaart und können fein- oder festschalig sein. Zu Kompott verarbeitet schmecken sie gut zu Vanilleeis. Beliebt ist auch eine Stachelbeer-Baisertorte.
Staudensellerie (Heimisches Gemüse)
Staudensellerie Schmeckt lecker, als Rohkost. In Stifte geschnitten und mit verschiedenen Dips. Als Gemüse zu Rindfleisch oder in Eintopfen.
Tomaten (Heimisches Gemüse)
Tomaten Es gibt jedemenge verschiedene Sorten, runde, ovale, herzförmig, kleine, grosse, rote, gelbe, grüne, violette. Alle sind sehr gesund. Tomaten schmecken roh und gekocht. Zu Tomaten passen folgende Kräuter: Basilikum, Schnittlauch, Pfefferminze, Zitronenmelisse, Petersilie, Oregano, Thymian, Rosmarin.
U
V
Weißkohl (Heimisches Gemüse)
Weißkohl Die häufigste Angebotsform von Weißkohl ist die zu Sauerkraut vergorende. Frisch zu Krautsalat, Kohlrouladen oder geschmorten Weißkohl verarbeitet schmeckt er sehr lecker.
Wirsing (Heimisches Gemüse)
Jetzt ist der zarte Frühwirsing erhältlich. Er ist milder als der Winterwirsing. Er muss nur kurz blanchiert und dann in Butter geschwenkt werden. Als Beilage zu Fleischgerichten oder als Salat zubereitet ist er sehr gesund.
X
Y
Zitrone (Südfrüchte)
Zitrone Es gibt viele Sorten, die dünnschaligen Sorten sind besonders Saftreich und säureintensiv. Es sollten immer unbehandelte Früchte gekauft werden, da die Schale gut zum Würzen geeignet ist. Der Saft der Zitrone ist für viele Dressings, Salaten, Desserts und Saucen geeignet. Zusätzlich findet sie in der Küche als Oxidationsschutz (Verhinderung von Braunwerden) Verwendung.
Zucchini (Importgemüse)
Zucchini Zucchini können rund ums Jahr eingekauft werden. In der Zeit von Juli bis Oktober kommen sie aus heimischer Erzeugung. Zucchini sind vielseitig verwendbar. Sie schmecken gebraten, gedünstet, roh oder gefüllt und überbacken gut.
Zwiebeln (Heimisches Gemüse)
Zwiebel Die Zwiebel kann in Ringe, in kleine Würfel roh oder gegart gegessen werden. Salatsaucen gibt sie eine besondere Note. Schmorgerichten gibt sie eine besondere süße und aromatische Würze. Aber auch als Hauptbestandteil wie z.B. in der Zwiebelsuppe, dem Zwiebelkuchen oder einen Zwiebelkonfit schmeckt sie hervorragend.