Rhabarberkuchen

RhabarberkuchenZutaten:
10 Stangen Rhabarber
125 gr. Butter
125 gr. Zucker
1 Vanillestange
1 Prise Salz
3 Eier
200 gr. Mehl
2 Teel. Backpulver
2 Essl. Aprikosen-Marmelade

Zubereitung:

Die Blätter abschneiden und die Rhabarberstangen waschen. Der Rhabarber sollte geschält werden, dazu nehmt ihr ein kleines Küchenmesser und zieht damit die Schale von den Stängeln ab. Dann schneidet ihr den Rhabarber in ca. 2cm große Stücke, gebt ihn ein eine Schüssel und zuckern ihn mit ca. 3 Esslöffel Zucker.

Für den Teig:
Butter und Margarine mit einem Handrührgerät auf höchster Stufe geschmeidig rühren. Zucker, Salz, Mark einer Vanilleschote hinzugeben und verrühren. Wenn alles gut vermengt ist kommen die Eier einzeln hinzu. Immer erst das nächste Ei dazugeben, wenn das Vorherige gut mit den anderen Zutaten vermischt ist. Das Mehl durchsieben und mit dem Backpulver vermengen und esslöffelweise untermischen.

Eine Springform (28cm) mit Butter einfetten. Den Teig in die Form gießen und gleichmäßig verteilen. Darauf den gezuckerten Rhabarber verteilen und leicht in den Teig drücken.

Den Kuchen bei 180 Grad (Ober-/Unterhitze) 45 Minuten backen.

Die Aprikosenmarmelade durch ein Sieb streichen und mit 1 Esslöffel Wasser aufkochen. Den noch warmen Kuchen damit bestreichen.

Guten Appetit !

Schreibe einen Kommentar