Rädernudeln mit Tomaten, Kräutern und Knoblauch

NudelgerichtZutaten für ca. 4 Personen:
500 gr. Nudeln
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Bund Frühlingslauch
10 Cherrytomaten
1 Bund Petersilie
1 Bund Basilikum 
150 ml Gemüsebrühe
Olivenöl
Salz
Pfeffer
Frischer Parmesan
 Gewürzzutaten Tomaten und Lauch Zutaten anschwitzen

Zubereitung:

Die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen und klein schneiden. Den Frühlingslauch waschen und dann die Wurzeln und die Spitzen abschneiden. Vom Lauch die äußerste Schicht entfernen und den Rest in feine Ringe schneiden. Die Cherrytomaten waschen und danach mit einem Messer in vier Teile schneiden. Die Petersilie und das Basilikum von den Stielen befreien und auch waschen. Ich bevorzuge die Blattpetersilie, sie hat ein angenehmes Aroma. Die gewaschenen Blätter kann man gut in einer Salatschleuder trocknen. Die trockenen Blätter mit einem scharfen Messer klein schneiden.

Einen großen Topf mit Wasser aufsetzen und 2 Teelöffel Salz hinzufügen. Das Wasser zum kochen bringen und die Nudeln darin al dente kochen, ca. 15 Minuten.

In der Zwischenzeit eine tiefe Pfanne aufstellen und mit einem Esslöffel Olivenöl erhitzen. Die Zwiebeln und den Knoblauch darin anschwitzen. Den geschnittenen Frühlingslauch hinzugeben und untermengen. Wenn die Zutaten leicht angeröstet sind kommen die Tomatenviertel und die Kräuter hinzu. Noch mal kurz köcheln lassen und dann mit der Gemüsebrühe ablöschen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Nudeln abgießen, aber nicht abschrecken und in die Pfanne geben. Alles gut vermengen und abschmecken. Eventuell noch einmal nach würzen.

Die Nudeln auf vier Teller verteilen und mit frischem Parmesan bestreuen.

Guten Appetit !

Tipp: Gekochte Nudeln nie mit kaltem Wasser abschrecken. Die Saucen bleiben so besser an den Nudeln haften.

Schreibe einen Kommentar