Kleine Apfel-Tartes

Rezept: Kleine Apfel-TartesZutaten für 6 Tartes:
 1 Pkg. Blätterteig
 1 kleines Stk. Butter
 2 Stk. Boskop-Äpfel
 1 PKg. Vanillezucker
 1 Teel. Zitronensaft
 2 Essl. Aprikosenmarmelade
 4 Essl. Wasser
 
Für die Dekoration:  
etwas Puderzucker

6 Stk. Kleine Tarte-Förmchen

Zubereitung:

Die Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse herausschneiden. Danach die Apfelstücke in dünne Scheiben schneiden. Die Äpfel mit ein paar Spritzer Zitronensaft beträufeln und mit dem Vanillezucker vermengen.

Die Tarte-Förmchen mit Butter ausreiben. Aus den Blätterteig 6 runde Stücke ausschneiden, dafür einfach die Form verkehrt herum darauf legen und mit einen kleinen Küchenmesser drumherum schneiden. Den Teig in die Förmchen legen und den Teig mit einer Gabel einpieksen.

Förmchen mit Blätterteig auslegen
Förmchen mit Blätterteig auslegen

Die Apfelstücke im Kreis auf den Teig legen. Die Stücke dabei leicht fächerförmig arrangieren. Die Tartes im Backofen bei 200 Grad (Ober- und Unterhitze) ca. 20 Minuten backen.

Wenn die Tartes fertig gebacken sind bereitet man direkt die Glasur vor. In einem kleinen Topf die Marmelade zusammen mit dem Wasser aufkochen und so lange köcheln lassen bis die Masse Bläschen wirft. Dann mit einen Pinsel die Äpfel der Tartes mit der Glasur bestreichen.

Rezept: Kleine Apfel-Tartes
Goldbraun gebackene kleine Apfel-Tartes

Serviervorschlag:

Die Tartes mit etwas Puderzucker bestreuen und schön sind sie fertig. Wer möchte kann eine Kugel Eis dazu servieren.

Guten Appetit!